Weihenzell | Gut 300 Liter Gülle ausgelaufen

Symbolbild

Mit einem ziemlich stinkenden Unfall mussten sich jetzt die Einsatzkräfte bei Weihenzell beschäftigen. Ein junger Traktorfahrer fährt mit angehängtem Güllefass einen Berg von Grüb in Richtung Wernsbach herunter. Nach einer Rechtskurve verliert er die Kontrolle über sein Gespann und landet im Graben. Der Traktor kippt um. Das Güllefass zwar nicht, trotzdem laufen gut 200 bis 300 Liter Gülle in den Graben. Landwirte vor Ort entsorgen die Gülle und der Traktor wird abgeschleppt. Der Landwirt erleidet eine Schnittwunde am Arm und kommt ins Krankenhaus nach Ansbach. Der Sachschaden an beiden Geräten liegt bei gut 300.000 Euro.