Weißenburg | Ärger im digitalen Klassenzimmer

Das Weißenburger Werner-von-Siemens-Gymnasium hat momentan mit einer ganz neuen Form der Unterrichtsstörung zu kämpfen. "Zoombombing" heißt das Phänomen - und hat schon an Schulen in ganz Deutschland für Ärger gesorgt. Unbekannte werfen Schüler oder Lehrer aus dem digitalen Klassenzimmer. Sie posten unsinnige und teils anstößige Bilder oder stören mit lauter Musik. Der Schulleiter des Weißenburger Gymnasiums Wolfgang Vorlicky hat schon eine verärgerte Rundmail verschickt. "Zoombombing" kann vor allem dann geschehen, wenn Schüler ihre Zugangsdaten an Dritte weitergeben.