Weißenburg | Bayernweite Razzia

Symbolbild

Das Bayerische Landeskriminalamt hat heute bei bayernweiten Razzien 19 Objekte durchsucht - unter anderem auch in den Landkreisen Weißenburg-Gunzenhausen und Roth. Hintergrund sind strafbare Hasskommentare im Internet. 17 Personen sind in das Visier der Ermittler geraten.
Die 14 Männer und drei Frauen sollen den Livestream eines lokalen Radiosenders zu einer Flüchtlingsdemonstration für ihre Hasskommentare missbraucht haben. Nach Informationen der Initiative "Justiz und Medien" werden immer wieder Internetplattformen von Medien für Hasskommentare missbraucht. Dazu erklärt die Initiative: "Hate Speech nur zu löschen, kann hier nicht die Lösung sein. Eine nachdrückliche strafrechtliche Verfolgung dagegen schon".