Weißenburg | Besondere Rücksicht geboten

Foto: Symbolbild

Im Landkreis Weißenburg haben Hunde ein Reh in einen Zaun gehetzt und daraufhin getötet. Die Polizei appelliert nun an Hundehalter, bei einem Spaziergang im Wald die Vierbeiner anzuleinen. Es werde um besondere Rücksicht gebeten, teilte die Polizei in einer Pressemitteilung mit. Hunde sollten zumindest stets in Ruf- und Sichtweite ihrer Herrchen bleiben. Momentan ist besonders das Jungwild durch freilaufende Hunde in Gefahr.