Weißenburg | Das Ende einer Ära

Symbolbild

Wer schon immer mal einen Maßanzug haben wollte, aber sich sowas nicht leisten konnte, der hat jetzt die Möglichkeit in Weißenburg. Der Anlass ist aber ein trauriger: der international bekannte Herrenschneider Regent macht endgültig dicht. Royals, Politiker und die Reichen und Schönen hat das mittelfränkische Unternehmen weltweit eingekleidet, Anfang Mai ist aber die letzte Frist für eine rettende Geschäftsübernahme ohne Ergebnis verstrichen. Die 40 verbleibenden Mitarbeiter haben ihre Kündigungen für Ende August schon erhalten. Jetzt sollen die Restbestände aus dem Lager noch verkauft werden. Regent war der letzte Herrenschneider in ganz Deutschland, der noch eine eigene Fertigung hatte.