Weißenburg | Feuerwehr-Spende rettet Leben

Ausgemusterte Ausrüstungsteile der Weißenburger Feuerwehr, die die Wehr an die Stadt Snjatyn in der Ukraine gespendet hat, haben dort jetzt Leben gerettet. Nach Informationen des Weißenburger Tagblatts kam es in der Stadt zu einem stundenlangen Stromausfall, der ausgerechnet auch das Krankenhaus lahmlegte. Der Weißenburger Lichtmastanhänger hat aber einen Generator und konnte so die Geburts- und Covid-Station mit Strom versorgen, bis der Schaden behoben war.