Weißenburg/Heroldsberg | Schwan-Stabilo streicht 200 Stellen

Der Stiftehersteller Schwan-Stabilo will in seiner Kosmetik-Sparte Stellen abbauen. Insgesamt sind in Mittelfranken 200 Arbeitsplätze an den Standorten Heroldsberg und Weißenburg betroffen. Im Gegenzug soll die Produktion in Tschechien und den USA ausgebaut werden, weil das Unternehmen dort Eyeliner oder Kajastifte billiger produzieren kann. Es laufen bereits Verhandlungen mit den Arbeitnehmervertretern. Das Unternehmen schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus, will aber alle sozialverträglichen Möglichkeiten ausnutzen, wie zum Beispiel Altersteilzeit oder Frührente.