Weißenburg | Möglicher Skatepark heute Thema im Stadtrat

Symbolbild

Rails, Halfpipe oder Jumpbox – für viele sind das Fremdwörter. Doch nicht für die Jugendlichen in Weißenburg. Sie wünschen sich nämlich einen neuen Skatepark neben dem TSV-Gelände. Das neu gewählte Jugendparlament in Weißenburg setzt sich stark dafür ein und vertritt die Interessen der Jugendlichen. Am Abend (24.3.) ist das Ganze Thema im Stadtrat. Das Jugendparlament hatte sich bereits im Vorfeld mit mehreren Stadtratsfraktionen getroffen. Die Stimmen sind positiv. Aber was passiert da heute genau im Stadtrat? Frage an den 16-jährigen Taylan Yildiz, Mitglied im Weißenburger Jugendparlament:

Der Bauausschuss der Stadt hat sich bereits einstimmig für einen neuen Skatepark ausgesprochen. Etwa 300.000 Euro soll er kosten. Das Jugendparlament hofft jetzt vor allem auf bis zu 60 Prozent an Förderung.