Weißenburg | Neuer Stadtschreiber in den Startlöchern

Wenn alles klappt, dann wird der erfolgreiche Schriftsteller Clemens Berger schon bald 100 Tage in Mittelfranken verbringen. Der Österreicher ist der Nachfolger seines Landsmannes Franzobel als Stadtschreiber. Er soll sich ein Bild von der Limesstadt machen und daraus ein Theaterstück schreiben, das 2022 im Bergwaldtheater aufgeführt werden soll. Als Regisseur steht ihm dabei Georg Schmiedleitner zur Seite, der auch schon Franzobels „Der Lebkuchenmann“ realisiert hat. Und Schmiedleitner war für Clemens Berger letztlich auch die entscheidende Person, als er sich für das Engagement in Weißenburg entschieden hat: