Weißenburg | Provozierte Verfolgungsjagd mit der Polizei

Symbolbild

In Weißenburg hat sich ein Rollerfahrer jetzt eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert, allerdings war das wohl so gewollt. Eine Streife bemerkt den Rollerfahrer, da er kein Versicherungskennzeichen hat. Als sie ihn aufhalten startet er seinen Roller plötzlich wieder und flüchtet in Richtung Augsburger Straße. Er fährt über Gehwege, missachtet eine rote Ampel und wechselt einige Male in den Gegenverkehr. Als sie ihn schließlich stoppen können, stellt sich heraus, dass der Rollerfahrer ein gültiges Versicherungskennzeichen dabei hat. Auf Nachfrage der Polizei erzählt er, dass er die Verfolgungsjagd provozieren wollte. Den 31-jährigen Weißenburger erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, zudem wird die Führerscheinstelle informiert, um zu überprüfen, ob der junge Mann geeignet ist, am öffentlichen Straßenverkehr teilzunehmen.