Weißenburg | Wahlversprechen wird eingelöst

Es wollte eine Bierpreisbremse und dass er Chef von seiner Mutter wird. Mit diesen skurrilen Forderungen hat Michael Luff aus Theilenhofen bei der Landratswahl im September immerhin 3,5 Prozent geholt. Für den 21-Jährigen war die Kandidatur eher eine Spaß-Aktion. Aber mit ernstem Hintergrund: Hätte er sich nicht aufstellen lassen, wäre Gerhard Wägemann ohne Gegenkandidaten gewesen. Am Samstag feiert Luff eine Wahlparty.