Wettringen | Mit 150 km/h aufs Glatteis

Ein rücksichtsloser Autofahrer wurde durch seine leichtsinnige Fahrweise schwer verletzt. Er war von Michelbach nach Wettringen unterwegs. Eine Zeugin sagte aus, dass er sie mit geschätzten 150 km/h überholt hat. Kurz darauf geriet der Raser in einer Kurve von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb im Straßengraben liegen. Grund war wohl die überhöhte Geschwindigkeit und leichtes Glatteis auf der Fahrbahn. Der Mann erlitt ein Polytrauma und eine Kopfplatzwunde. Er kam per Rettungshubschrauber in die Uniklinik nach Würzburg.