Wilburgstetten | Modernstes Sägewerk Europas geht an den Start

Symbolbild

Europas modernstes Sägewerk steht mitten in Mittelfranken. Die Rettenmeier Holzindustrie hat an ihrem Standort in Wilburgstetten eine neue Produktionsstraße in Betrieb genommen. Damit verdreifachen sich die Kapazitäten. Künftig können im Jahr etwa 1,3 Millionen Festmeter Stammholz verarbeitet werden. Etwa 100 Lkw und bis zu vier Güterzüge liefern dann jede Woche die Stämme an. In Akkordarbeit werden die Stämme im Sägewerk weiterverarbeitet. Die neue Anlage ist „das Beste, was es auf dem Sägewerksmarkt gibt“ und verbessere die Ausnutzung um fünf Prozent, sagt Vorstand Stepan Lang gegenüber der Fränkischen Landeszeitung.