Wilhermsdorf | Vom Weltmarktführer zur Insolvenz

In nur zwei Jahren ist die Firma Stechert Stahlrohrmöbel von der internationalen Spitze im Bereich Stadionausstattung in die Insolvenz gerutscht. Von 150 Mitarbeitern sind aktuell nur noch 20 übrig. Die Produktion läuft seit Monaten auf Sparflamme, Ende des Jahres wäre dann komplett Schluss gewesen. Die Rettung kommt jetzt aber aus Fürth: Die Daum-Gruppe übernimmt die insolvente Firma mit allen verbleibenden Angestellten und will die Belegschaft bald wieder auf 80 Leute aufstocken. Stechert hatte unter anderem die Fußballstadien für die WM 2014 in Brasilien mit den Stadionsitzen ausgestattet.