Windsbach | Keiner will die Hähnchenmastanlage

Wird ein geplanter Hähnchenmaststall im Landkreis Ansbach kommen oder nicht? Entstehen soll der auf der Gemarkung der Stadt Windsbach, aber schon vor den Toren von Wolframs-Eschenbach. Dort hat der Stadtrat den Antrag einstimmig abgelehnt. Und auch Bürger aus den Windsbacher Ortsteilen Ismannsdorf und Speckheim sehen die Pläne kritisch. Zum einen wegen der Verkehrserschließung und auch wegen der Nähe zu einem Wasserschutzgebiet, aus dem ein Großteil des Ansbacher Trinkwassers gewonnen wird. Aber auch aus ethischen Gründen: demnach sollen in dem Betrieb für knapp 40.000 Tiere, Küken in nur 30 Tagen auf ein Schlachtgewicht von 1,6 Kilo gemästet werden. Dabei sei ein Verlust von 3 Prozent pro Zyklus einkalkuliert, das entspricht ca. 1.200 toten Tieren. Bei einer Online-Petition wurden dagegen schon über 2.100 Unterschriften gesammelt.