Zirndorf | Brand in Asylbewerberunterkunft

In der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Zirndorf hat es am späten Nachmittag gebrannt. Eine Person erlitt eine Rauchgasvergiftung. Der Brand ist in einem Zimmer im 1. Obergeschoss eines Containerbaus ausgebrochen, der neben der Zentralen Aufnahmeeinrichtung steht. Die Flammen haben auch auf das Stockwerk darüber übergegriffen. Die über 110 Menschen, die darin untergebracht waren, konnten das Gebäude selbständig verlassen. Brandursache und Schadenshöhe sind noch offen. Die Kripo Fürth hat die Ermittlungen übernommen.