Zirndorf | Erster Coronafall in Flüchtlings-Aufnahmestelle

Im Flüchtlings-Ankerzentrum Zirndorf ist jetzt auch der erste Coronafall bestätigt worden. Laut dem Innenministerium handelt es sich um ein erst 4 Jahre altes Mädchen aus dem Irak. Zwei Familienmitglieder seien bereits negativ getestet worden, bei einer weiteren Person steht das Ergebnis noch aus. Überraschend ist allerdings, dass die Ansteckungsrate unter Flüchtlingen und Asylbewerbern deutlich niedriger ist, als beim Rest der Bevölkerung, so ein Sprecher des Ministeriums, und das obwohl sie meist in Sammelunterkünften untergebracht sind.