Zirndorf | Gerissene Rehe – Hundebesitzer ermittelt

Symbolbild

Zwei Rehkitze und ihre Mutter sind wie berichtet, im Juli von wildernden Hunden im Zirndorfer Wiesengrund gerissen worden. Die drei Tiere sind noch vor Ort verendet. Laut Polizei haben Zeugen zwei freilaufende Hunde öfter in dem Gebiet gesehen. Nach der Berichterstattung sind weitere Hinweise bei der Polizei eingegangen und jetzt konnte der Hundehalter ermittelt werden. Der 53-Jährige aus dem Landkreis Fürth hat zugegeben, im betreffenden Zeitraum seine Hunde dort ausgeführt zu haben. Als sie abgeleint waren, habe er sie auch mehrmals aus den Augen verloren. Dass die Hunde Rehe gerissen haben, sei ihm aber nicht bewusst gewesen. Gegen den Mann läuft jetzt ein Ordnungswidrigkeitenverfahren.