Feucht | PKW in Brand geraten

Ihr kaputtes Auto hat jetzt eine Familie aus dem Landkreis Fürth ganz schön ins Schwitzen gebracht. Der Mann ist mit seiner schwangeren Frau und dem Zweijährigen Sohn auf der A9 Richtung München unterwegs. Kurz nach Feucht bemerkt er, dass sein Wagen kein Gas mehr annimmt und Rauch aus dem Motorraum aufsteigt. Er fährt umgehend auf den Standstreifen, alle verlassen den Wagen. Kurz darauf steht das Auto bereits in Vollbrand. Die schwangere Frau kam mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus, Vater und Sohn sind unverletzt geblieben. Wegen des starken Rauchs war die Autobahn bis zum Ende der Löscharbeiten kurzzeitig voll gesperrt. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 35.000 Euro.