Gunzenhausen | Deutlich mehr Opfer im Missbrauchsskandal

Im Missbrauchsskandal um den Yacht-Club Gunzenhausen-Ansbach ist die Opferzahl deutlich höher als die offiziell bekannten 33 Fälle. Das hat jetzt die Staatsanwaltschaft mitgeteilt. Genaue Zahlen wolle man aber aktuell noch nicht nennen, die Ermittlungen laufen weiter. Wie berichtet soll ein ehemaliger Jugendleiter wohl über 3 Jahrzehnte lang immer wieder Jungen in dem Wassersportverein sexuell missbraucht haben. Der 56-Jährige hat sich kurz nach seiner Festnahme in der Ansbacher JVA das Leben genommen. Auch dazu wird wegen möglicher Versäumnisse derzeit noch ermittelt.