Herrieden | Verzweifeltes Warten auf Corona-Hilfen

Die versprochenen Lockdown-Hilfen trudeln nur langsam ein bei den Gastronomen. Sollte sich das nicht bald ändern, werden viele Betriebe nach der Corona-Krise wohl nicht mehr öffnen können. Der Branchenverband Dehoga geht deutschlandweit von 70.000 möglichen Restaurant-Pleiten aus. Wir wollten wissen, wie die Situation bei Gastronomen in unserer Region ist. Dazu Alexander Scheuerlein, Inhaber des Bambusgartens in Herrieden: