Lichtenau | Heiße Kiste auf A6

Symbolbild

Im frühen Pendlerverkehr auf der A6 bei Lichtenau ist heute früh die Feuerwehr angerückt. Wie die Verkehrspolizei schildert, hatte ein leerer Klein-LKW Feuer gefangen. Am Steuer sitzt ein Rentner. Der hört um kurz vor sechs einen lauten Knall in der Mittelkonsole, dann steigt Rauch auf. Er bringt den Kleinlaster auf dem Pannenstreifen zum stehen und ruft die Feuerwehr. Doch als die Feuerwehr Lichtenau kommt, steht der LKW schon in Vollbrand. Weil ein Abschleppunternehmen das ausgebrannte Wrack abholen und die Autobahnmeisterei die Fahrbahndecke untersuchen musste, steckten viele Pendler im Stau.