Nürnberg-Fürth | Lebensmittel-Erpresser auch in Nürnberg bekannt

Der mutmaßliche Supermarkt-Erpresser vom Bodensee ist auch in Nürnberg bekannt. Das Landgericht Nürnberg-Fürth hatte den Mann erst im Juli wegen versuchter Freiheitsberaubung und Nötigung verurteilt. Demnach versuchte der Mann Anfang 2015 die Nichte seiner Ex-Freundin in Nürnberg in ein Auto zu zerren. Das Gericht verurteilte ihn zu eineinhalb Jahren Haft. Das Urteil ist aber noch nicht rechtskräftig. Jetzt hat der Mann gestanden, mehrere Unternehmen um einen zweistelligen Millionenbetrag erpresst zu haben. Der Fall sorgte noch letzte Woche in ganz Deutschland für Schlagzeilen. Zu diesem Zweck hatte er anscheinend vergiftete Babynahrung in einem Geschäft in Friedrichshafen platziert.