Nürnberg | Keine Finanzspritze für den Airport

Airport Nuernberg ©Ralf Lang

Mit der Germania-Pleite fällt für den Albrecht-Dürer-Airport Nürnberg die größte Fluglinie weg. Finanzielle Unterstützung vom Freistaat wird es aber nicht geben. Das sagte jetzt ein Sprecher des bayerischen Wirtschaftsministeriums. Die Insolvenz von Germania sei zwar bedauerlich, aber der Nürnberger Flughafen sei sehr gut aufgestellt und liege in einer wirtschaftsstarken Region, heißt es. Im Ministerium zeigt man sich optimistisch, dass für die Airline bald ein attraktiver Ersatz an Bayerns zweitgrößten Flughafen kommen werde.