Nürnberg | Kind mit Messer verletzt

Ein Streit in Nürnberg hat jetzt ein blutiges Ende genommen. Anwohner rufen die Polizei, weil in der Nacht ein lauter Streit ausbricht. Als die Beamten eintreffen, entdecken sie Blutspuren im Treppenhaus. Polizeisprecher Bert Rauenbusch:

"Wie die Ermittlungen derzeit ergeben, scheint wohl ein 31-Jähriger einen 30-Jährigen mit einem Messer gestochen zu haben. Nicht nur er wurde gestochen, sondern auch zwei Mitbewohner, darunter ein 10-jähriges Kind. Der 30-Jährige soll zuvor dem 31-Jährigen eine Flasche auf den Kopf geschlagen haben. Die Nürnberger Mordkommission ermittelt derzeit die Umstände. Gegen den 31-Jährigen wird unter anderem wegen des Verdachts des Totschlags ermittelt."

Die Opfer erlitten schwere Verletzungen, Lebensgefahr besteht aber offenbar nicht.