Nürnberg | Weiher als Auffangbecken

Der Nürnberger Stadtparkweiher ist allmählich buchstäblich zu einem Auffangbecken geworden. Als die Stadt ihn vor drei Jahren anlegen ließ, war nicht ein Fisch drin. Mittlerweile ist er proppevoll mit Fischen. Zum einen sind hier viele Goldfische und Karpfen, die Anwohner hier ausgesetzt haben. Spaziergänger füttern sie zudem. Die Stadt hat als natürlichen Fressfeind zwar auch noch Hechte angesiedelt. Aber selbst die bringen nicht den gewünschten Erfolg. Also muss der Fischereiverband Mittelfranken die Fische jetzt in Main-Donau-Kanal, Brombach-, Roth- und Altmühlsee umsiedeln. Denn der Stadtparkweiher muss dringend gereinigt werden.