Treuchtlingen | Volksfest: Polizei zieht erste Zwischenbilanz

Symbolbild

Ein volles Bierzelt gleich zum Start und gute Laune: Das Treuchtlinger Volksfest ist gestartet und die Polizei zieht jetzt eine erste Zwischenbilanz nach dem Wochenende. In der ersten Nacht kam es zu drei Delikten mit Körperverletzung. Trauriger Höhepunkt allerdings war der Streit von mehreren Personen gegen 1 Uhr nachts im Weinzelt. Ein 16-jähriger Treuchtlinger schlägt laut Polizei einem 33-jährigen Oberpfälzer eine Glasflasche auf den Kopf. Das Opfer kommt ins Krankenhaus. Der Täter wird festgenommen. Die Beamten ermitteln wegen gefährlicher Körperverletzung. Am Samstag war es insgesamt ruhiger. Nur zwei Volksfestbesucher haben so viel Alkohol getrunken, dass sie dem Rettungsdienst übergeben werden mussten. Zudem liegen in der Dienststelle in Treuchtlingen noch jede Menge Fundgegenstände wie Geldbeutel, Schlüssel und EC-Karten. Diese können dort bei der Polizei abgeholt werden.